Ergebnisse der U14w-Verbandseinzelmeisterschaften (VJEM U 14w)

In kleiner aber feiner Runde fanden im Erkenschwicker AWO-Treff am 26.01.2019 die VJEM der Mädchen in der Altersklasse U14 statt.

12 Teilnehmerinnen aus 7 Vereinen nahmen an dem Turnier, was ursprünglich im Umspannwerk Recklinghausen stattfinden sollte, teil, um die neue Verbandsmeisterin zu ermitteln. Gespielt wurde nach den offiziellen Schnellschachregeln der FIDE, die aber nicht so hart angewandt wurden. Die Bedenkzeit pro Spielerin betrug 15 Minuten ohne Bonuszeit und gespielt wurden 7 Runden nach dem Schweizer System.

Siegerin des Turniers und somit inoffizielle Verbandsmeisterin wurde Clara Yumi Kanno vom SF Essen-Werden mit der maximalen Punkteausbeute von 7 Punkten aus 7 Partien; eine fantastische Leistung. Inoffzielle Verbandsmeisterin dehalb, weil Clara nicht offiziell in Essen-Werden gemeldet ist. Somit belegten die offiziellen 3 Plätze Annika Labuda (Sterkrade-Nord), Eva-Elina Beier (SV Ahlen) und Daniela Claussen (Essen-Werden).

Über die finale Teilnahme an den NRW-Meisterschaften und deren Qualifikationsplätze werden die U10/U12 VJEM am 23.02.2019 in Oer-Erkenschwick mehr Aufschluss geben. Werner Wilfried Jentzsch, seines Zeichens auch 3. Turnierleiter der Schachjugend Ruhrgebiet, wird die entsprechenden Teilnehmerinnen entsprechend informieren.

Seitens des gastgebenden Vereins (SV Erkenschwick) belegten die Geschwister Lucia (7) und Helia (6) Meier die hinteren Tabellenplätze, hatten aber bei ihrer ersten Turnierteilnahme eine Menge Spaß. Gleichzeitig waren die Beiden die jüngsten Teilnehmerinnen. Für die 3 Erstplatzierten gab es Pokale und Sachpreise. Weitere Preise (von 4-12) wurden ausgelost. Uwe Claussen war hier dankenswerter Weise die Losfee.

Es war eine ruhige und sehr angenehme Turnieratmosphäre. An den Teilnehmerzahlen müssen wir in den nächsten Jahren etwas zulegen. Hier sehen wir uns aber auf einem guten Weg.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.